Transport von mit MRSA besiedelten Personen

Die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) erreichen derzeit wieder vermehrt Anfragen zum sachgerechten Transport von Personen, die mit MRSA besiedelt bzw. infiziert sind. Die konkrete Problematik besteht dabei in dem vermeintlichen Widerspruch zwischen dem von der KRINKO empfohlenen Vorgehen innerhalb und außerhalb von medizinischen Einrichtungen, bzw. im Rettungsdienst (qualifizierter Krankentransport) und bei Krankenfahrten („nichtqualifizierter“ Krankentransport). Im folgenden Beitrag wird daher der Hintergrund für diese Empfehlung dargelegt.

Lesen Sie den vollständigen Artikel im Epidemiologischen Bulletin.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter. So sind Sie stets über geplante Netzwerktreffen und andere Neuigkeiten informiert!

Anmelden

Bitte beachten: Sie erhalten eine Mail mit einem Bestätigungslink!

Nächstes Netzwerktreffen:

18. Sptember 2019